Herbst 2017

Jetzt wird es Ernst ...

elan

Schon längere Zeit hatten wir Elan als möglichen Partner für unsere Eireann im Kopf und nachdem im Januar 2017 unser J-Wurf nach ihm gefallen war und uns mit viel Substanz, wunderschönen Köpfen und wunderbaren, wesensfesten Welpen überzeugte, stand unsere Entscheidung fest. Anfang Juli war es dann soweit: Eireann war läufig und wir starteten alle Vorbereitungen für die Verpaarung der Beiden.

Zum 19.07.2017 schickte uns unsere Tierärztin schließlich guten Gewissens auf den Hochzeitsweg Eireann war recht aufgeregt, schließlich roch es im Haus auch noch nach anderen Hunden. Von dem Unterfangen mit Elan eine Familie zu gründen, war Eireann zu Beginn nicht gleich überzeugt, doch bereits nach ein paar Minuten schien ihre Meinung zu schwanken und so hatte das Vorspiel doch recht schnell ein Nachspiel.
Und beim Nachdecken zwei Tage später musste man beide nicht lange bitten

1eireann i

 

Hoffnung

Vier Wochen können unendlich lang sein! Zwar wurde Eireann schon etwas runder, aber auch das führte lediglich zu Vermutungen. Und dann war auch noch unser Tierarzt im Urlaub und wir mussten noch länger auf das so heiß ersehnte Ergebnis warten.

 

Entsprechend war die Erleichterung und die Freude riesengroß, als wir im grauen Nebel des Ultraschalls endlich die schwarzen Flecken finden konnten, die der entscheidende Hinweis für eine Trächtigkeit sind. Bereits als der Ultraschallkopf auf Eireanns Bauch aufsetzte entdeckten wir gleich 4 Fruchtanlagen auf einen Schlag.

Damit hatten wir Gewissheit: Unsere Ks sind unterwegs!!!

dickes eirann

Der errechnete Wurftermin fiel auf den 20. September, und da Eireann auch unseren I-Wurf pünktlich in die Wurfkiste gelegt hatte, vermuteten wir schon, dass sie auch diesmal bis zum Schluss warten würde.

Doch wie an den vorhergehenden Tagen blieb Eireann auch am 20. September ruhig. Die letzten Nächte hatten für uns alle zwar nicht mehr viel mit Schlaf zu tun, denn regelmäßig schickte sie einen von uns aus dem Bett, weil sie in den Garten zum Lösen wollte, doch nach Geburt sah es deshalb noch lange nicht aus.

In der folgenden Nacht jedoch wurde sie unruhig und siehe da, am 21. September schenkte Eireann uns 11 kleine K's, die zwischen 10:05Uhr und 14:23Uhr das Licht der Welt erblickten.

ks kuscheln

Start ins Leben

Vom ersten Tag an nahmen alle 11 gleich ordentlich zu. Offensichtlich war die Milchbar gut gefüllt und so haben sich bereits in den ersten 24 Stunden ordentliche Zunahmen von 30-60g ergeben

 

2.Tag: Mit Argusaugen passt Eireann auf ihre Kleinen auf. Auch wenn wir einen der Minis zum Wiegen oder zur täglichen Kontrolle auf den Arm nehmen, werden unsere Aktionen genauestens überprüft. Die Wurfkiste verlässt sie ausschließlich zum Lösen und liegt davon ab durchgehend bei ihren Kleinen.

Diese entwickeln sich ganz wunderbar und haben alle ein ordentliches Bäuchlein.

 

 7. Tag: Ziel der Kleinen ist es ordentlich an Gewicht zu zulegen und daher vor allem zu trinken und  zu schlafen und genau das haben alle kleinen Ks fleißig getan. Bereits nach 7 Tagen hatte der Großteil der Kleinen auch sein Geburtsgewicht verdoppelt.

 

11. Tag: Heute konnten wir schon die ersten kleinen Schlitze in den noch weitgehend geschlossenen Äuglein erkennen und seit ein paar Tagen stemmen sich die kleinen Speckbäuche schon täglich immer mehr auf ihre wackeligen Beinchen und bewegen sich tatsächlich inzwischen schon in ersten Schritten fort. Auch die Köpfchen können sie schon heben und auch das Sitzen funktioniert schon recht gut.

Diese ersten Eindrücke jedenfalls sprechen für gesprächige, aktive und muntere Welpen.

ks trinken

 

5geschwisterliebe

19. Tag: Inzwischen ist Leben in die Wurfkiste gekommen. Kaum waren die Augen auf, ging das Spielen mit den Geschwistern los, da wird dem Bruder in die Nase gebissen - noch ohne Zähne versteht sich - und der Schwester ins Gesicht getapst. Aber noch besser ist natürlich, dass man nun auch sehen kann wenn die Milchbar in die Wurfkiste kommt und sich nicht mehr nur auf die Nase verlassen muss. Und wenn Mama nun über die Gesichter schleckt, dann kann man auch schon die ersten kleinen Ruten vor Freude wackeln sehen.

Inzwischen können sich die Minis schon tapsig auf 4 Beinen fortbewegen und sind so auch schon ganz schön schnell unterwegs.

Auch die ersten tieferen Beller haben wir schon gehört und der ein oder andere Heuler ist schon ertönt.

26.Tag: Nun liegen die ersten aufregenden Besuchstage hinter unseren Kleinen. Da 11 schon eine ordentliche Zahl ist  haben wir uns für eine Zufütterung von Ziegenmilch entschieden. Diese wird wunderbar vertragen, sehr gern angenommen und seit gestern auch schon fleißig allein aus den Welpennäpfen geschleckt

Aber auch in anderer Hinsicht haben sich die Kleinen 11 schon wunderbar entwickelt. Sie hoppeln - das mit dem rennen wird auch noch - nun schon regelrecht durch die Welpenecke, heben die Köpfchen wenn meine Stimmer ertönt, Bellen schon mal, wenn einer von uns nachts im Dunkeln die Treppe runtergeht und beschweren sich lautstark, wenn ihnen etwas nicht passt.

Auch die ersten Spielzeuge sind in die Welpenecke eingezogen und manch ein Zwerg hat auch schon seine Beute apportiert. Die Interaktionen mit den Geschwistern sind nun nicht mehr die einzige Beschäftigung und wenn sich die Gelegenheit bietet, dann versuchen sie auch schon mal Mama Eireann zu ärgern.

Doch am Ende, wenn alle müde sind, kuscheln sie sich zu einem Haufen zusammen und schlafen den Schlaf der gerechten, träumen vom rennen, trinken und spielen bis ... irgendwann der Hunger sie wieder weckt.

ks haengematte 

38. Tag: Im Alter von 4 Wochen stand die zweite Wurmkur an, welche alle, ebenso wie die erste, gut vertragen haben. Am 27. Lebenstag der Kleinen starteten wir auch mit der Zufütterung fester Nahrung und stießen bei den Minis auf großes Interesse, so dass wir die Mengen gut steigern konnten.

ks feld2  Inzwischen flitzen unsere Minis schon fleißig durch ihren Garten. Sie springen auf die Wippe, watscheln mutig durchs Bällebad und haben ihren Spaß an der großen Schaukel. Auch der Tunnel ist natürlich ein großes Highlight, wobei wir in den ersten Tagen das Gefühl hatten, sie verstehen den Sinn daran nicht - kletterten sie doch immer darüber und rannten nicht hindurch. Inzwischen funktioniert beides wunderbar und natürlich genießen die Kleinen auch die Spiele und Raufereien miteinander.
 

 45. Tag: In dieser Woche haben wir unsere ersten Ausflüge gemacht und konnten gut beobachten wie munter, interessiert und offen unsere Kleinen für die große weite Welt sind. Die ersten Autofahrten haben sie wunderbar gemeistert und ihre Freude auf der Wiese gehabt. Dabei suchen sie auch ganz von allein unsere Nähe.

Auch hier in ihrer Welpenecke toben und flitzen sie fröhlich herum, freuen sich über jede Zuwendung und natürlich ganz besonders über jeden Napf voll Futter oder auch die kleinen Leckerchen, welche wir Ihnen nun schon reichen. Die Futterrationen haben wir inzwischen deutlich erhöht und alle nehmen weiterhin gut zu, wobei sich Keela und Keiran als wahre Futtervertilger, oder besser Staubsauger erweisen. ks garten

 

ks feld 

56. Tag: Es ist unglaublich, dass die Kleinen heute schon 8 Wochen alt geworden sind. Aber inzwischen toben sie lautstark durch den Garten, genießen unsere gemeinsamen Ausflüge und haben jede Menge Spaß am Spielen, Flitzen, Beißen, Zwicken und Kuscheln.

Die Kleinen sind gewachsen, so dass jeder Besucher staunt wie groß sie schon sind. Sie sind lauter geworden, schneller und haben deutlich mehr Bewegungsdrang entwickelt. Im Feld erkunden sie schon munter ihre Umgebung, aber wenn wir sie zusammenrufen, dann kommen sie aus allen Ecken angerannt - es könnte ja etwas zu Futtern geben. Ganz nach dem Motto "Liebe geht durch den Magen" bekommen sie dies natürlich auch und das kommt sehr gut an

 

Abschied

Am 13. November kam unsere Tierärztin zur Untersuchung, zum Chippen und Impfen vorbei und bereits 5 Tage später stand die Wurfabnahme durch unsere Zuchtwartin ins Haus. Damit stand dem Auszug unserer kleinen K's nun nichts mehr im Wege.

 

Wir werden sie vermissen, jeden Einzelnen und wünschen ihnen ein gesundes, schönes und langes Leben 
voller wunderbarer Erlebnisse und möglichst vielen Wiedersehen mit uns.

ks ball
 



elan u2Hubertus Elan vom Söhrenberg welpeDie Welpen eireann kEyecatcher Eireann of wineyard